Freitag, 29. Januar 2010

Unsere Bemusterung

Bemusterung:

Endlich ist es soweit. Der Tag der Bemusterung stand an. Wir waren überrascht, wie schnell dieser Tag dann doch auf uns drauf zu kam. Die Zeit davor schien uns zwar sehr lang aber jetzt wo es los geht ging es wie im Flug.

Ein Tag vor der Bemusterung find es an stark zu schneien:




Wir wusten ja nicht wer schneller ist. Der Winterdienst oder wir. Leider musten wir feststellen, das wir es waren, die schneller sind. Unser Navi berichtete stolz das wir die 72 km in 54 min. schaffen könnten. Wir hatten 40 min. Puffer eingeplant. Schnell wurde uns klar, das wir zu spät kommen werden. Wärend wir uns durch den tiefen Schnee auf der Straße kämpften, haben wir bei Fingerhaus anrufen und Bescheid gesagt, das es dann doch etwas später werden würde.

Nun konnt es los gehen. Wir betreten die Eingangshalle und melden uns an. Fingerhaus wußte anscheinend das wir kommen. :-)


Kurz darauf kam unsere Fingerhaus Betreuerin Frau A. zu uns. Wir sind mit Ihr zu Frau P., unsere Bemusterungsberaterin, gegangen. Wir hatten nun unseren Bauantrag abgegeben damit Fingerhaus eventuelle Bemerkungen vom Bauamt zur Kenntniss nehmen konnte. Unser Stelltermin soll sich laut Frau A. immer noch in der KW 17 befinden. Bodenplatte soll bist KW 13 fertig sein. So möchte es Fingerhaus. Geplant von unserer Seite war die Fertigstellung der Bodenplatte in KW 11.

Nachdem wir mit Frau A. alles besprochen hatten übergab sie uns an Frau P.. :-)


Erste Aufgabe: Fliesen aussuchen

Das ging bei uns sehr schnell, weil wir schon wußten was wir wollen. Wie Ihr seht liegt dort ein Musterstück von unserer Treppe. Dazu aber später.



Dacheindeckung wählen:

Dort gab es auch keine große Überlegung. Aber schaut selbst.



Außenputz und Sockelputz:

Wir waren hier auch mit dem standard zufrieden. Das sollte sich aber nicht durch die ganze Bemusterung ziehen. :-)



Dachuntersichten sowie Pfetten-Farbe:

Wir haben uns zunächst für weiß entschieden. Unsere Beraterin wies und darauf hin, das vielleicht grau besser zum Haus passen würde. Wir brauchten nur aus dem Fenster zu sehen um zu wissen wie es an einem Fingerhaus aussieht. Und war hat das Musterhaus AVEO in Frankenberg mit diesem grauen Unterstrich. Uns war darauf hin schnell klar, das es die Farbe ist. Auf dem Bild des AVEO´s kann man es gut erkennen. Wir haben für die Dachuntersichten, Pfetten und Fenster die RAL -Farbe 7016 gewählt.



Dachrinnentyp:



Außenfensterbank, Abschlussschiene vom Rolladen und Innenfensterbank:



Treppenart und Farbwahl:

Die Treppenart war schnell gefunden. Bei der Farben haben wir etwas geschwankt, welchen Farbton wir nehmen. Es sollte ja gut zusammen passen. Wir haben uns für den sehr dunkeln Farbton entschieden. Wir konnten uns die Farben im AVEO in Frankenberg anschauen. Und fanden, das diese Treppe sehr schön wirkt, wenn sie dunkel ist.



Die Innentüren:

Bei der Wahl der Innentüren sind wir klar vom Standard weggegangen. Wir haben uns für eine stumpf eingeschlagene Tür in weiß entschieden.



Und schon war unsere Bemusterung vorbei. Wir hatten 2 super Tage in Frankenberg verbracht und wurden immer gut verpflegt.

Wir wollten uns auch auf diesem Weg bei unseren netten Bemusterin Frau P. für die guten Ideen und Varianten bedanken, die sie mit uns druchsprach. Natürlich haben wir auch ein Gruppenfoto mit Frau P. gemacht und die Erlaubnis bekommen, es in unser Bautagebuch einzubinden.


So war das Bemusterungsteam zusammengestellt:



Einen schönen Gruß auch an alle die unseren Blog lesen. Ganz besonder die mittleser von Fingerhaus. :-) 

Schöne Grüße an Frau P. , Frau A.  und Herrn B.

Kommentare:

  1. Wir waren auch sehr mit Frau P. zufrieden gewesen. Sie hatte immer gute Ideen.
    Ein bisschen neidisch sind wir ja auf eure Innentüren, die hätte wir auch geren gehabt, aber der Aufpreis war uns leider zu hoch :-/
    Na, dann kann´s ja nun bei Euch weiter gehen :-)
    LG, Claudia und Björn

    AntwortenLöschen
  2. Ja der Aufpreis ist enorm. Wir hatten die Innentüren gewählt weil sie einfach super ins Haus passen. Wir waren uns nur nicht sicher ob es am Ende passt.

    Viele Grüße

    Michaela und Sven

    AntwortenLöschen

Counter